Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Freitag, 14.02.2020

Hohenzollerngruft im Berliner Dom wird umgestaltet

Dom und Gruft werden barrierefrei - Geplante Baukosten bei knapp 18 Millionen Euro

Freitag, 14.02.2020

Die Stunde der Zivilgesellschaft

DGB und Bündnis "#unteilbar" rufen zu Demonstration gegen Rechtsruck in Deutschland auf

Mittwoch, 12.02.2020

In kleinen Schritten

Die evangelische Gemeinde im polnischen Lubań, unweit von Görlitz, kämpft um den Erhalt ihrer Kirche

Mittwoch, 12.02.2020

Baustelle Erinnerung

Am 15. Februar jährt sich zum 75. Mal die Bombardierung von Cottbus. Hunderte alliierte Bomber überflogen die Stadt zur Mittagsstunde. Alljährlich erinnern Menschen, Vereine und Einrichtungen daran. Auch in diesem Jahr

Mittwoch, 12.02.2020

Dem Horizont ganz nah

Alina Erdem wollte eigentlich ihre Heimatstadt Berlin nicht verlassen. Mittlerweile lebt sie seit vier Jahren in der Niederlausitz und ist froh, die Natur vor der Haustür zu haben und auf dem Land als Pfarrerin tätig zu sein.

Mittwoch, 12.02.2020

Niemand ist eine Insel

Fast zehn Millionen Deutsche fühlen sich einsam. Das Problem betrifft nicht nur die ältere Generation, sondern vor allem auch die Jungen. Wie kann es dazu kommen? Und was hilft, um den Rückweg ins gesellschaftliche Miteinander zu finden?

Mittwoch, 12.02.2020

„Politikverdrossenheit hat einen neuen Nährboden“

Die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen hat die politische Landschaft in Deutschland erschüttert. Der frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Wolfgang Huber, sagt im Gespräch mit ­Corinna Buschow vom epd, dass er trotz der Pläne für Neuwahlen einen längerfristigen Schaden sieht und welche Rolle die Kirche in solch einer Situation aus ­seiner Sicht spielen kann.

Letzte Änderung am: 31.01.2020