Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

"Ich will verstehen"

28.05.2020

Das Deutsche Historische Museum in Berlin zeigt eine Sonderausstellung über Hannah Arendt, die sich der sprachlichen Sprengkraft der jüdischen Philosophin in den großen Diskursen ihrer Zeit widmet

Von Silke Nora Kehl


Ein Tisch aus Kirschbaumholz, Stühle aus dem Besitz der Familie Goethes und eine Marmorbüste des berühmten Dichters: Am Anfang der Ausstellung steht das "Ensemble romantischer Salon". Zur Blütezeit der deutsch-jüdischen Salonkultur um 1800 empfing die Berlinerin Rahel Levin Varnhagen (1771 - 1833) regelmäßig Gäste in ihrer Wohnung am Gendarmenmarkt: Adlige und Bürgerliche, Frauen und Männer, Juden und Christen trafen sich zum Austausch über Kunst, Wissenschaft und Politik.
Hannah Arendt (1906–1975) arbeitete ab 1930 an einem Buch über Varnhagen ...

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Artikelkommentar

Artikelkommentar
captcha
Hinweis: Die von Ihnen ausgefüllten Formulardaten werden lediglich für die Zwecke des Formulars genutzt. Eine andere Verwendung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Artikelkommentare

(3) Artikel Name Ihr Kommentar
1. die kirche unterwegs Wolfgang Banse Eine schöne Aktion der Evangelischen Wochenzeitung: die Kirche unterwegs: Landschaftsbilder, Menschen werden in dieser Rubrik näher gebracht.Möge auch im nächsten Sommer 2021 diese Rubrik weiter geführt werden würde.
2. Praktische Konzepte Wolfgang Banse Dr Stäblein ist kein Friedensforscher. Dies sei einmal erwähnt.Bevor man sich in die weltpoltik sich bewegt, sollte man erst einmal schauen wie es in der Kirche um den frieden bestellt ist. es fällt auf, dass es fast nicht eine Woche vergeht, wo nicht Dr. Stäblein sich in irgend einer Weise in der Evangelischen Wochenzeitumng. die Kirche äußert. Weniger ist mehr-
3. Singen verboten Nemo Hier ein interessanter Beitrag des Bayerischen Rundfunks zum Thema:
https://www.br.de/mediathek/video/gut-zu-wissen-wissensmagazin-singen-trotz-corona-pollen-app-stubenfliege-klimafolgen-av:5ec53288a2cf420013918cdf

Hier gelangen Sie zur Übersicht über alle Kommentare.