Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Kein Gewinnerthema

22.07.2020

Ehemaliger Militärbischof Sigurd Rink im Interview

2014 berief die Evangelische Kirche in Deutschland mit Sigurd Rink erstmals einen hauptamtlichen Bischof für die evangelische Seelsorge in der Bundeswehr. Zuvor war diese Funktion nebenamtlich von einem leitenden Geistlichen einer EKD-Gliedkirche wahrgenommen worden. Immer wieder hat sich Sigurd Rink in den zurückliegenden Jahren öffentlich in Diskussionen um grundsätzliche Fragen der Friedensethik sowie zur Situation der Bundeswehrsoldaten ein­gebracht. „Können Kriege gerecht sein?“ ist eine der Fragen, die ihn umtreiben und der er vergangenes Jahr sogar ein eigenes Buch widmete. In diesen Wochen übernimmt Rink nun neue Aufgaben im Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung. Am letzten Tag seiner Amtszeit als Militärbischof blickte er im Gespräch mit Tilman Asmus Fischer auf die zurückliegenden Entwicklungen und gegenwärtigen Herausforderungen sowohl in der Bundeswehr als auch in der kirchlichen Friedensethik. Anlass hierzu gaben zuletzt die Skandale um das Kommando Spezialkräfte (KSK). Dabei spricht der promovierte Kirchenhistoriker auch über persönliche Erfahrungen und Einsichten der letzten Jahre. 

Artikelkommentar

Artikelkommentar
captcha
Hinweis: Die von Ihnen ausgefüllten Formulardaten werden lediglich für die Zwecke des Formulars genutzt. Eine andere Verwendung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Artikelkommentare

(3) Artikel Name Ihr Kommentar
1. Das glauben wir - das lehnen wir ab Jürgen Rhode Vielen Dank für diese klarstellenden Sätze, sie waren und sind lange überfällig. In der Form erinnern sie mich etwas an die Barmer Erklärung 1934, die auch in entscheidungsschwerer Zeit geschrieben wurde. Der jetzige Artikel spricht die überlebenswichtigen Themen dringlich an fern von jeglicher Kleinkariertheit. Verkündigung, wie ich sie mir wünsche!
2. Das glauben wir - das lehnen wir ab Jürgen Rhode Vielen Dank für diese klarstellenden Sätze, sie waren und sind lange überfällig. In der Form erinnern sie mich etwas an die Barmer Erklärung 1934, die auch in entscheidungsschwerer Zeit geschrieben wurde. Der jetzige Artikel spricht die überlebenswichtigen Themen dringlich an fern von jeglicher Kleinkariertheit. Verkündigung, wie ich sie mir wünsche!
3. Das glauben wir. Das lehnen wir ab. Carola Vonhof Guten Morgen,
wie ich sehe, haben wir für unser kommendes Gemeindeinfo genau das richtige Thema gewählt. Vielen Dank den beiden Autoren für diesen Beitrag und herzliche Grü´ße
Carola Vonhof

Hier gelangen Sie zur Übersicht über alle Kommentare.