Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Kulturtipps – In letzter Minute

09.09.2020

24. September Lesung in 17291 Ludwigsburg (Uckermark)

Um 19.30 Uhr liest der Schriftsteller Arno Surminski aus seinen Werken "Irgendwo ist Prostken - Roman eines masurischen Lokführers" im Speicher Ludwigsburg. Es lädt der Ev. PFarrspengel Schönfeld ein. Mehr Informationen dazu unter Tel.: 039854-546

24. September Konzert in der St. Marienkirche Berlin-Mitte

Um 19.30 Uhr gibt es ein Orgelkonzert mit Dirk Elsemann "Improvisationen" in der St. Marienkirche in Berlin-Mitte. Mehr Infos dazu unter www.marienkirche-berlin.de

23. September Musikalische Andacht und Biografievorstellung über Kantor Abel in Immanuelkirche Berlin-Prenzlauer Berg

Um 19 Uhr wird Margot Käßmann und Bischof Christian Stäblein eine musikalische Andacht gemeinsam mit Kirchenmusikdirektor Kennel halten, die an das Wirken des Kantors Abel erinnern, der das Bonhoeffer-Gedicht "Von guten Mächten wunderbar geborgen" vertonte. Anmeldungen dafür unter info(at)immanuelgemeinde.de

23. September Lesebühne "DEO" mit Jakob Hein in Berliner Zionskirche

Um 20 Uhr ist bei der Lesebühne "Des Esels Ohr" (DEO) der Psychater und Autor Jakob Hein in der Zionskirche in Berlin-Mitte (Zionskirchplatz).

22. September literarisch-musikalischer Abend mit Freya Klier und Stephan Krawczyk in Cottbus

 

Um 17 Uhr findet im Gladhouse Cottbus, Straße der Jugend 6 in 03046 Cotbus die Buchvorstellung des neuen Buches von Frey Klier "Wir sind ein Volk! Oder?" mit musikalischer Begleitung von Stephan Krawczyk statt. Anmeldungen für die Veranstaltungen bitte an tel.: 0172-9617696

21. September Vortrag im Berliner Dom Berlin-Mitte

Um 20 Uhr wird Matthias Platzeck im Berliner Dom zum Jahresthema "DEMUT - Was zügelt uns?" einen Vortrag halten. Mehr Informationen dazu unter www.berlinerdom.de

20. September Tag des Friedhofs Führungen an verschiedenen Orten in Berlin


 

Führungen vom Friedhofsverband Stadtmitte mit praktischen Fragen zu "Welche Grabarten gibt es? Welche Kosten entstehen bei der Beisetzung? Wie ist der Ablauf? Welche Bepflanzung eignet sich? Verschiedene Friedhöfe in Berlin :12 Uhr Friedhof St. Philippus Apostel, Müllerstr. 44-45 Berlin-Wedding 13 Uhr Georgen-Parochial-Friedhof, Landsberger Allee 48-50, Berlin-Prenzlauer-Berg, 14 Uhr St. Thomas Hermannstr. 180, Berlin-Neukölln, 15 Uhr Alter Luisenstädtischer Friedhof, Südstern 8-10, Berlin-Kreuzberg

20. September Tag des Friedhofs im Südwestkirchhof Stahnsdorf

um 13 Uhr berichtet der Leiter des Friedhofs, Olaf Ihlefeldt über Entwicklungen und Trends der Friedhofs-und Bestattungskultur. Um 15 Uhr beginnt ein Friedenskonzert in der Holzkirche zum 75. Jubiläumsjahr des Kriegsendes statt.

19. September Orgelsoirée in Berlin-Mitte

um 19 Uhr beginnt "Musica Baltica" mit Agita Rando anlässlich des 20-jährigen bestehens der Kapelle der Versöhnung an der Bernauer Straße in Berlin-Mitte.

19. September Ceanup day - Putzen und Aufräumen auch in Kirchen als Kulturbeitrag

In verschiedenen Kirchengemeinden ab 10 Uhr wie im St. Marien Dom in Fürstenwalde oder in der Himmelfahrtskirche in Berlin-Wedding.

19. September in Kloster Lehnin "Rock im Kloster" 14797 Kloster Lehnin

"The Catchy Tunez" und "The Run" bringen die Hüften zum Kreisen in der Feldscheune im Klostergarten im Rahmen der Lehniner Sommermusiken Verkauf der Karten (15 Euro) eine Stunde vor Beginn ab 19.30 Uhr an der Abendkasse oder unter: 030-80908070

19. September Friedenskirche in Potsdam-Sanssouci

"Frieden spielen" Eine Tanzimprovisation mit Lesung um 17 Uhr in der Friedenskirche Sanssouci, Am grünen Gitter in 14469 Potsdam

19. September in Potsdam Gottesdienstreihe "Jazz und Kunst" Kapelle Garnisonkirche

In der Nagelkreuzkapelle um 18 Uhr gibt es einen Gottesdienst, wo Kunst und Musik erklingen. Musik vom Robert-Keßler-Trio und das Kunstobjekt "Angel" wird vom Kunstbeauftragten der EKBO Pfarrer Hannes Langbein im Fokus stehen. Nagelkreuzkapelle in der Breiten Straße 7 in Potsdam

18. September in Potsdam "Vom Singen und Träumen" Friedenskirche Sanssouci

Uraufführung um 19 Uhr von zwei Chrorsätzen vom Komponisten Gisbert Näther und Texten von Klaus Büstrin im Atrium der Friedenskirche Sanssouci, Am grünen Gitter 3 in Potsdam. Anmeldungen telef. 030-8134083

16. September in Kreuzberg (Berlin-Kreuzberg) Eröffnung Interkulturelle Woche

Eröffnung um 18.30 Uhr in der Flüchtlingskirche St. Simeon, Wassertorstr. 21 a in 10969 Berlin mit einer interreligiösen Andacht und einer Podiumsdiskussion

13. September in Buch (Berlin-Buch) Tag des offenen Denkmals

Kirchenführungen in der Ev. Schlosskirche Buch um 11, 13 und 15 Uhr und Orgel plus Horn-Konzert um 17 Uhr in Alt-Buch 37 in 13125 Berlin

13. September in Mitte (Berlin-Mitte) Tag des offenen Denkmals

Ärchäologische Führungen auf dem Petriplatz unter dem zukünftigen House of One um 10,12, und 14 Uhr mit der Grabungsleiterin Claudia Melisch. Treffpunkt Scharrenstr./ Brüderstraße in 10179 Berlin Anmeldungen erbeten unter: petriplatz(at)email.de


13. September in Charlottenburg (Berlin-Charlottenburg) (Tag des offenen Denkmals)

Sonderführungen in das Innere der Turmruine oder zum blauen Licht stündlich von 12-16 Uhr. Anmeldungen nortwendig unter fuehrungen(at)gedaechtniskirche-berlin.de in der Gedächtniskirche in Berlin-Charlottenburg auf dem Breitscheidplatz.

13. September im Theologischen Konvikt (Berlin-Mitte) Tag des offenen Denkmals

Ab 15 Uhr gibt es Führungen mit dem Architekten im Theolgischen Konvikt in der Borsigstraße 5 in 10115 Berlin-Mitte nach den abgeschlossenen Umbauarbeiten.

13. September in Spandau (Berlin-Spandau) Interreligiöser Gottesdienst

Um 10.30 Uhr beginnt in der Kirchengemeinde Kladow ein interreligiöser Gottesdienst zum Begegnungsfest.

13. September in Spandau (Berlin-Spandau) Vortrag und Konzert zum Tag der Orgel

Um 18 Uhr beginnt ein Vortrag über Vierne, ab 19 Uhr Konzert mit Musik von Vierne in der Lutherkirche auf dem Lutherplatz in Spandau.

13. September in Kloster Neuzelle (Niederlausitz) Tag des offenen Denkmals

Sonderführungen zum Kloster zwischen 11 bis 15 Uhr dauern ca. 45-90 Minuten. Anmeldungen dazu unter www.klosterneuzelle.de oder Telefon: 033652/6102

13. September in Babelsberg (Potsdam)  Konzert mit Waldhörnern  

Ab 16 Uhr Friedrichskirche Konzert "Hornmusik aus vier Jahrhunderten" mit dem Potsdamer Hornquartett in der Kirche Babelsberg in 14482 Potsdam

13. September in Buckau (Hoher Fläming) Tag des Offenen Denkmals

Ab 14 Uhr Kirchenbesichtigung  Dorfkirche Buckau in 14793 Buckau Doppelkonzert mit Bläsern und Orgel
ab 15 Uhr in und an der Feldsteinkirche. Geführte Kirchenbesichtigung zwischen den Konzerten.

12. September in Charlottenburg (Berlin-Charlottenburg) Tag des offenen Denkmals

Spezielle Führungen in das Innere der Turmruine der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche stündlich von 13 bis 21 Uhr in Berlin-Charlottenburg Breitscheidplatz 10785 Berlin

12. September in Oberschöneweide (Berlin-Oberschöneweide) (Tag der Schöpfung)

Tag der Schöpfung von 10-17 Uhr in der Ev.-Meth. Kirchengemeinde Helmholtzstr. 23 in 12459 Oberschöneweide. Veranstalter ist der Ökumenische Rat Berlin-Brandenburg. Anmeldung erforderlich unter www.erzbistumberlin.de/anmeldung/tag-der-schoepfung.de

12. September in Mitte (Berlin-Mitte) Tag des offenen Denkmals

Ärchäologische Führungen auf dem Petriplatz unter dem zukünftigen House of One um 10,12, 14 und 16 Uhr mit der Grabungsleiterin Claudia Melisch. Treffpunkt Scharrenstr./ Brüderstraße in 10179 Berlin Anmeldungen erbeten unter: petriplatz(at)email.de

12. September digitale Lange Nacht der Religionen

Die Lange Nacht der Religionen findet in diesem Jahr mit vier multireligiös besetzten Gesprächsrunden im Internet statt. Themen, wie Klimawandel, Pandemie, neue Perspektiven aus spiritueller Sicht und religiöser Pluralität. Es gibt zahlreiche Videobeiträge, Führungen und Vorträge von religiösen Gemeinschaften. Virtuell wird alles über ZOOM bereitgestellt. Meeting ID und Passwort unter nachtderreligionen.de

12. September in Buch (Berlin-Buch) Tag des Denkmals

Kirchenbesichtigung der katholischen Kirche "Mater Dolorosa" im Röbellweg 59/61 in 13125 Berlin um 14 Uhr. Führung im Rahmen der Reihe "Berlins morderne Sakralarchitektur".

 

 

 

Artikelkommentar

Artikelkommentar
captcha
Bitte tragen Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe in das Feld ein.
Hinweis: Die von Ihnen ausgefüllten Formulardaten werden lediglich für die Zwecke des Formulars genutzt. Eine andere Verwendung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Artikelkommentare

(3) Artikel Name Ihr Kommentar
1. Mehr als Martin Luther King Flx Sehr geehrte Frau Schöfer,
vielen Dank für den spannenden und wichtigen Artikel, gut zu wissen was Paula Novak da macht. An einer Stelle möchte ich einhaken: Ich finde es wichtig von der "Schwarzen Theologie der Befreiung" die J.Cone begründet hat zu sprechen, das verschweigt a) nicht, dass er sich selbst in einer Tradition der Theologie der Befreiungen sieht und b) zeigt auf dass es sich um eine emanzipatorische\machtkritische (Ogette) handelt und nicht um eine rein identitäre Theologie.
Viele Grüße
2. Sie bleiben zuversichtlich Wolfgang Banse Pfarrerin, Pfarrer werden ist nicht schwer, nur die Ausübung fällt ihnen oftmals schwer.Nicht zeitgemäß,verwalten, Termin nach Abspache,Trauerbegleitung, niemand sollte verloren gehen, dies alles ist erleb-und erfahrbar und wird erleb und erfahrbar sein was die frisch Ordinierten Pfarrerinnen und Pfarrer betrifft. Ein Ruck muss durch die Pfarrerschaft gehen um akzeptiert in der multikulturellen Gesellschaft weiterhin einen Platz ein zu nehmen. Es gibt nicht nur eine Politik, Gewerkschafts, sondern auch eine Kirchenverdrossenheit.Die Kirche muss sich grundlegend ändern und damit auch die Pfarrerinnen und Pfarrer
3. Wichtiger Baustein Wolfgang Banse Die Kirche hinkt immer hinterher, so auch was Klimaschutzgesetz betrifft. Ob sich dies mal ändern wird?!

Hier gelangen Sie zur Übersicht über alle Kommentare.