Pfingsten. Alles predigt

Pfingsten. Alles predigt

Foto: Rawpixel /CC

Rundum spüren, wie lebendig der Glaube ist. Predigen mit Worten. Aber auch Tönen, Gitarren, Zähneputzen im See. Gottes Geist verbindet alles und uns alle. Überschreitet die Grenzen des Nichtverstehens.

Propst Christian Stäblein mit einem Titelkommentar zu Pfingsten.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Kirchraum und Liturgie entdecken

 

Hereinspaziert.

Wir erforschen mit Ihnen jeden Winkel der Kirche.

Lesen Sie ab Pfingsten 2018 (20. Mai) ein Jahr lang jede Woche in der Kirchenzeitung, welche "Möbel" in einer Kirche zu finden sind, wer sie benutzt und wofür. Und wen Sie so alles in einer KIrche treffen können. 

Weitere Informationen zum Kurs und zum Abonnement - auch als Geschenk-Tipp - hier. 



 

 

 

 

 

Weitere Meldungen

Katholikentag in Münster

Katholikentag in Münster

Vom 9. bis 13. Mai findet in Münster der 101. Deutsche Katholikentag statt. Mehrere Zehntausend Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet werden zu über 1.000 Veranstaltungen in der westfälischen Stadt und der Region erwartet. Das Themenspektrum reicht von Klimaschutz über Flüchtlinge, Globalisierung, soziale Gerechtigkeit und Umwelt. Aber auch Spiritualität Glauben und Ökumene spielen eine zentrale Rolle. Der Katholikentag in Münster steht unter dem Leitwort "Suche Frieden" aus dem Psalm 34.
Text und Foto: epd

Sächsisches Ostritz wehrt sich gegen Neonazi-Festival

Sächsisches Ostritz wehrt sich gegen Neonazi-Festival

Mit einem Friedensfest protestierten die Einwohner der Kleinstadt Ostritz am Wochenende gegen das Neonazi-Festival "Schild und Schwert". Der Thüringer NPD-Landesvorsitzende Thorsten Heise hat das Festival an der Grenze zu Polen unter dem Motto "Reconquista Europa - Gegenkultur schaffen" angemeldet, das am Freitagabend (20. April) begann. In Hör- und Sichtweite findet das Festival "Rechts rockt nicht" von vorwiegend linken Gruppen statt.
Text und Foto: epd

Superintendenten bei Nachbarn in Polen

Superintendenten bei Nachbarn in Polen

Kürzlich waren die Superintendenten des Sprengels Görlitz zu Besuch bei den Nachbarkirchen im westlichen Polen. Sie besuchten Vertreter der römisch-katholischen und der evangelisch-augsburgischen Kirche in Polen. Ein besonderer Höhepunkt war ein einstündiges Gespräch mit dem Primas von Polen, Erzbischof Wojciech Polak, in Gnesen. Dabei sprach sich der Erzbischof für eine Weiterführung der Begegnungen im Grenzgebiet und ein Weitergehen auf dem Weg der Versöhnung aus, der durch die verschiedenen Initiativen und Erklärungen der polnischen und deutschen Kirchen in den vergangenen Jahrzehnten begonnen wurde. Text: dk, Foto: privat

Abonnieren Sie dieKirche als ePaper!

Bestellen Sie dieKirche bequem als ePaper. Günstig und einfach per PDF in ihr E-Mail-Postfach, jede Woche neu.

Jetzt bestellen

Aktuelle Ausgabe: 20/2018

Artikel

Kinder fragen

Kinder fragen

Foto: epd

„Kinder fragen“ heißt eine unserer neuen RubrikenSimone Merkel, Studienleiterin für die gemeindliche Arbeit mit Kindern im Amt für kirchliche Dienste, widmet sich der Art von Fragen, die kaum ein Erwachsener noch stellt. „Habe ich zwei Väter?“, will Ben wissen. Beim Morgengebet in der Kita hieß es schließlich: „Du, Gott, unser Vater!“ Dabei heißt sein Papa doch Tom. Warum sprechen wir von Gott als Vater?

Weiterlesen …

„Wir wollen ein Umdenken“

„Wir wollen ein Umdenken“

Foto: epd

Am 21. Mai versammeln sich Menschen vor den Toren der Oberndorfer Gewehrfabrik von Heckler und Koch. Von dort aus machen sie sich auf einen Stationenweg quer durch die deutsche Rüstungslandschaft. Nicht als Touristenkarawane mit einer Leidenschaft für schwere Schießeisen, sondern als Friedenslauf. Unter dem Motto „Frieden geht“ wird für ein grundsätzliches Verbot von Rüstungsexporten demonstriert, gelaufen und gejoggt. Gunnar Lammert-Türk im Interview mit Max Weber, einem der Koordinatoren des Laufs.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Mein Glaube & ich

Mein Glaube & ich

Léonie, Lilou und ich (v.l.) vor dem Brandenburger Tor. Foto: privat

Neue Kolumne: Einmal im Monat lässt uns unsere Nachwuchsautorin Vivien Löpelmann durch ihre Gedankenwelt spazieren. Im ersten Teil stellt sie uns ihre französische Austauschschülerin vor und erzählt, welches kleine Pfingstwunder sie mit ihr erlebt.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen

Studentengemeinde als Ersatzheimat

Studentengemeinde als Ersatzheimat

Die Cottbuser Studierenden Essomo Serge Essomo, Lookman Issa, Olugbemiga Ojumu, Lily Hasbani und Claudio Gutarra (von links) mit Studentenpfarrer Reinhard Menzel (hinten rechts) vor der Oberkirche in Cottbus.       Foto: Uli Schulte Döinghaus

In der „International Student Christian Fellowship Cottbus“ sind christliche Studierende der Universität aus aller Welt vereint. Uli Schulte Döinghaus schreibt über sie.

Ausgabe kaufen und Artikel lesen