Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Artikel der Kategorie "Menschen"

Dienstag, 07.04.2020

Wenn ein Weizenkorn erstirbt, bringt es viel Frucht

Am 9. April 1945 wurde Dietrich Bonhoeffer im Konzentrationslager Flossenbürg hingerichtet. Gedanken, Leben und Werk des Theologen und Widerstandskämpfers haben bis heute nicht an Strahlkraft und Gültigkeit verloren

Dienstag, 07.04.2020

Die Strömung ist stärker als der Gegenwind

Gegen Widerstände rettet die zehnköpfige Crew des Seenotrettungsschiffs „Iuventa“ Menschen vor dem Ertrinken im Mittelmehr. Dafür erhält die sogenannte „Iuventa10“ den Amnesty-Menschenrechtspreis 2020. Die Preisverleihung sollte am 22. April im Berliner Gorki-Theater stattfinden. Zeitgleich laufen gegen die zehn Aktivist*innen aus Deutschland, England, Portugal und Spanien strafrechtliche ­Ermittlungen in ­Italien. Der Seemann Jonas Buja gehört zwar nicht zur Gruppe der ­Iuventa10, ist aber bei der Seenotrettungsorganisation Sea Watch und auf der Iuventa im Einsatz. Gegenwind erlebt er auf...

Dienstag, 07.04.2020

Bischofsbrief zur Passionszeit

Bereits vor zwei Wochen richtete sich Bischof Christian Stäblein mit einem offenen Brief zur Coronakrise an uns alle. Nun folgt ein zweiter. Der Bischof schreibt über ein Osterfest, wie es bisher noch nie da war, über die Sorge um wirtschaftliche Existenzen und über das Versöhnen mit der Angst.Hier geht es zum Brief.

Donnerstag, 02.04.2020

Missbrauch: Betroffene haben ein Recht auf Aufarbeitung

Christine Bergmann ­war die erste Unabhängige Beauftragte zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs der Bundesregierung. Heute gehört die frühere Bundesministerin für Familie der Unabhängigen Kommission der Bundesregierung für die Aufarbeitung dieses­ ­Themas an. Unermüdlich setzt sie sich dafür ein, dass von ­Missbrauch Betroffene gehört und erlittenes Unrecht anerkannt wird. Auch gegen Widerstände.

Mittwoch, 01.04.2020

Vor allem Umkehren und Lernen: aushalten und beistehen

Wo der regelmäßige direkte Kontakt fehlt, der Austausch zwischen Tür und Angel weggebrochen ist, braucht es neue Wege für die Fragen, die das theologische Gespräch benötigen. Theologie im Alltag ist auf Dialog aus. Manche machen gerade jetzt die Erfahrung, dass in dieser Zeit auch Mails, schriftlicher Austausch nachdenklicher, umfassender, vielleicht auch direkter und offener werden. Miteinander im Gespräch zu bleiben, auch auf anderen Wegen. Das gehört zur Theologie in Zeiten von Corona. In dieser Woche sprechen Pröpstin Christina ­Bammel und Bischof Christian Stäblein über den Ruf zur...

Mittwoch, 25.03.2020

Was macht mir Mut?

Ein Virus namens Corona hält uns voneinander fern, bedroht uns. Dennoch gibt es vieles, was uns Mut macht. „die Kirche“ hörte sich um.

Letzte Änderung am: 31.01.2020